Formula SAE

Die Formula SAE ist ein internationaler Designwettbewerb, der jährlich an acht Wettkampforten veranstaltet wird. Seit bereits über 20 Jahren wird dieser Wettbewerb in den Vereinigten Staaten und seit 1998 auch in Europa ausgetragen. Jährlich nehmen Studierende von weltweit über 400 Universitäten daran teil. Hinter der Formula Student steht als Idee die Annahme, ein Unternehmen habe die studentischen Teams mit dem Bau eines Prototypen für Hobbyrennfahrer beauftragt, der für eine Produktion von tausend Fahrzeugen pro Jahr konzipiert ist. Dieser Wagen muss bestimmte Eigenschaften erfüllen. Dementsprechend ist der Wettbewerb so konzipiert, dass alle Aspekte von der Konstruktion über die Kostenkalkulation bis hin zur Praxistauglichkeit des Prototypen überprüft und beurteilt werden. Dazu gliedert sich der Wettbewerb in dynamische und statische Disziplinen. Juroren der Formel 1 und der Automobilindustrie bewerten im dynamischen Teil die technische Leistungsfähigkeit der Rennwagen, wohingegen im statischen Teil die Teamleistung von Innovation und Kreativität bis hin zu ressourcenschonender Fertigung beurteilt wird. Es können in acht verschiedenen Disziplinen insgesamt 1000 Punkte erreicht werden. Das Beurteilungsschema unterliegt einem umfangreichen Reglement, welches die Rahmenbedingungen für die Konzeption bzw. Konstruktion des Rennboliden vorgeben.